Dienstag, Dezember 30, 2014

The Dorilton


The Dorilton Apartment, New York, from the collection of the museum of the city of New York


Es ist an der Zeit, mal wieder ein altes New Yorker Gebäude in Augenschein zu nehmen. Dieses Mal eines, das nicht der Kategorie "Lost" angehört, sondern das heute noch in Manhattan gefunden werden kann. Apropos gefunden, gefunden habe ich das Gebäude mal wieder unter Anwendung eines völlig anderen Suchbegriffs. Aber trotzdem danke, NYPL Digital Gallery!


google maps

Zwei Jahre hat es gedauert, dieses Luxusapartmenthaus in der Upper West Side von Manhattan zu errichten. Das Dorilton entstand in der Zeit von 1900 bis 1902 an der Ecke Amsterdam Avenue / 71st Street. 

1908, NYPL Digital Gallery


Da hier auch noch der Broadway quer hindurch kreuzt, bildet sich ähnlich wie im Süden (Columbus Circle, Times Square, Herald Square, Madison Square, Union Square) auch hier ein Platz, der allerdings nicht so bekannt ist wie die vorgenannten Vertreter. Der Teil oberhalb der 72nd Street nennt sich Verdi Square, der Teil unterhalb Sherman Square


Hier hat man einen schönen Blick auf den Verdi Square, so wie man ihn 1910 erleben konnte. Rechts im Vordergrund das Dorilton, links im Hintergrund das Ansonia, über das hier auch schon ein Beitrag existiert. 



Eine Vorstellung von dem Zuschnitt der Luxusapartments, die auch jeweils einen Raum für Servicpersonal vorsehen, erhält man durch diesen Grundriss. 

NYPL Digital Gallery


Bevor wir zur Gegenwart durchstoßen, noch schnell ein Stop Mitte der 1970er: 


Edmund Gillon, Dorilton Apartments, 171 West 71st Street, ca 1975, from the collection of the museum of the city of New York


Es ist nicht zu übersehen, dass sich die Erbauer des Gebäudes bei der Ornamentierung stark zurückgehalten und auf opulentes Schmuckwerk verzichtet haben: 





Von oben betrachtet könnte man sagen, das das Dorilton ungefähr auf der Hälfte der Strecke zwischen Central Park und Hudson River zu finden ist. 






Mit dem Google-Street-View-Mann drehe ich jetzt mal eine (dreiviertel) Runde um das Gebäude. Los geht es auf der 71st Street westlich vom Dorilton und letzte Station ist die 72nd Street nordwestlich vom Dorilton.














Fast alles haben wir jetzt erkundet, fehlt eigentlich nur noch das Innere. Also auf und hinein in das Dorilton: 





Laut StreetEasy findet man im Dorilton 57 Wohneinheiten auf 13 Stockwerken. Das halte ich für realistischer als die anderswo gelesene Angabe von 60 Wohneinheiten auf 12 Etagen.

Die Wohnung Nummer 4C sieht noch eher etwas schlicht aus, finde ich: 










Das geht auch anders, zum Beispiel in Nummer 10 E












Sollen wir noch eine Wohnung besuchen? Na gut - nur noch eine. Es geht vom 10. Stock wieder runter bis in den zweiten Stock in Wohnung Nummer 2C:












Eine hätte ich dann doch noch: ein vollgestopftese Monster namens 910A:












Sollen wir noch weiter machen? Ich hätte da noch Wohnung 4A im Angebot, dieses Mal ein Video: 





In bewegten Bildern sieht Wohnung 4C, die wir als erstes besucht haben, dann auch interessanter aus: 




Wer nochmal nachlesen möchte über das The Dorilton, der kann das hier tun:

Wiki: http://en.wikipedia.org/wiki/The_Dorilton





Nachschlag:

Robin hat ein interessantes Detail entdeckt, das ruhig Erwähnung finden sollte. Was fällt Euch auf, wenn Ihr diese drei Bilder (ca 1902 - 1975 - Gegenwart) miteinander vergleicht?





Irgendwann ist zwischendurch mal ein Geländer auf dem Dach montiert worden, wie man auf dem 1975er-Bild erkennen kann. Und irgendwann ist es auch wieder abmontiert worden.



Vielleicht sind ja in den Blumentöpfen des Dachgartens heimlich Schlingpflanzen versteckt worden, die einen im Fall des Falles davon abhalten, vom Dach zu springen.

Nachschlag Ende - Danke Robin




Kommentare:

  1. Beim betrachten der verschiedenen Fotos fällt auf, das bei dem Bild aus den 1970er Jahren sich beim Dorilton auf dem Dach ein Geländer befunden hat. Dieses ist sowohl bei den älteren als auch bei den aktuellen Fotos nicht dort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Dir Robin, habe ich ergänzt

      Löschen