Sonntag, Juni 03, 2012

Paramount Observatory


Beim Aufräumen meiner Posteingänge habe ich festgestellt, dass ein kurzer Austausch mit einem der Blogleser vor kurzem quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden hat. Anfang des Jahres hatten wir uns hier mit den vielen verschiedenen Aussichtsplattformen beschäftigt, die es in New York City einmal gegeben hat, die größtenteils aber nicht mehr öffentlich zugänglich sind. Eine davon fand / findet man auf dem Paramount Building, das seit 1928 an der Südwestseite des Broadways steht, Ecke 43rd Street / Broadway.

Wer den Originalbeitrag nochmal aufsuchen möchte, kann ihn hier wiederfinden:

Picture source / Quelle Bilder: Google Picture Search

Das Paramount Building an der Hausnummer 1501 Broadway entstand in den Jahren 1926-1927.





Und hier das fertiggestellte Gebäude, im Hintergrund weiter die 43rd Street hinunter die damals aktuelle und langjährige Niederlassung der "New York Times", die das bekannte und namensgebende Gebäude direkt am Südende des Times Squares schon relativ schnell wieder verlassen hatte. Was hier im direkten Vergleich auffällt ist der Dachglobus auf dem ersten Bild, der sich von dem auf dem zweiten Bild unterscheidet. Wenn ich mir das restliche Bildmaterial ansehe, stellt sich ganz massiv die Frage, ob der echt war oder ob das hier hinzugefügt wurde. Auf allen anderen Bildern ist das Erscheinungsbild nämlich so wie auf dem zweiten Bild.





Bei Nacht macht sich das auch ganz gut, finde ich:




Bis dann in den 1940ern die bösen Deutschen kamen und mit allen Streit anfingen, danach mussten unter anderem auch die Lichter am Times Square aus.

With the advent of World War II and the accompanying “black-out” orders, both the clock and the globe were painted black in 1944. They would remain that way until their restoration in 1996.

So, jetzt nochmal zurück zum eigentlich Thema, der Aussichtplattform des Paramout Buildings. Stammleser ub hatte damals bereits folgende Informationen über die Plattform des Paramount Buildings mit dem Rest geteilt:

"in November of 1927, glass-enclosed observation decks were added to the north and south sides of the topmost setback; these have since been removed."
Und siehe da: Wenn man sich alte Fotos des Paramount Buildings anschaut, sieht man tatsächlich zwei Glaskästen links und rechts von der großen Uhr in der Mitte.




Ich dachte, mir wäre es gelungen, noch eine zweite Aufnahme von dem Treibhaus auf der Spitze des Paramount Buildings aufzutreiben, aber mit Blick auf die Uhren stelle ich fest, dass es wohl nur ein anderer Abzug von dem gleichen Foto ist, zumindest aber einer, der das ganze Gebäude zeigt.



Da muss es doch noch mehr Bildmaterial von den Aussichtsplattformen geben, so unbeliebt war das Paramount ja auch nicht als Motiv und einstmals spektakuläres Gebäude am Times Square. Hier haben wir zumindest noch einen guten Blick auf den Glaskasten im Süden.




Bei Wired New York waren noch ein paar großformatige Aufnahmen zu bekommen:





Hmmm - hier ist wohl nichts mehr auf den Terrassen, aber da ist auch das andere Gebäude vor, so dass man das nicht genau herausfinden kann.




Aber hier, hier haben wir nochmal ein Treibhaus dokumentiert.





Dafür ist dann in dieser Werbebroschüre aus der Anfangszeit wieder nichts zu sehen.





Hier jetzt noch der kurze Dialog, der vor einigen Wochen mit dem Leser Marlon B. im Kommentarfeld des Aussichtsplattformen-Beitrags stattgefunden hat und der auf eine weitere bisher noch nicht erwähnte mögliche Attraktion auf der Spitze des Paramount Buildings hinweist:

Marlon B.: beim paramount building war das ja sogar geplant ein stern observatorium hineinzusetzen und dieses dann für besucher zugänglich zu machen.
Schaedel: vielen Dank für die ergänzende Info, hat die Kugel auf dem Dach etwas damit zu tun?

Marlon B.: ja eben diese kuppel sollte ursprünglich einen globus darstellen und war auch für besucher zugänglich. Hier ein auszug aus "new york von oben": Das Gebäude hatte ein Observatorium in 137 Metern Höhe. es hieß man könne die ganze Stadt und den Hafen sehen. In den frühen dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts, als Konkurrenten wie das Empire State Building, das RCA und das Chrysler Building hinzukamen wurde es aufgegeben". wenn man unter die Kuppel schaut, kann man die Plattform erkennen, die gläskästen gibt es heute nicht mehr, siehe hier:




Naja, ob die Kugel tatsächlich ein Stern-Observatorium werden sollte, da bin ich noch nicht ganz überzeugt von, zumal Observatory im Englischen auch für Aussichtsplattform im Allgemeinen zu stehen scheint. Aber diesen kleinen Rundgang unter der Kugel, der war mir bisher noch nicht aufgefallen. Der war in der Anfangszeit des Gebäudes, also so um die Jahre 1927 - 1930 sicherlich  sehr attraktiv, als die höchsten Gebäude New Yorks zu dieser Zeit noch einige Kilometer entfernt an der Südspitze Manhattans standen.

Wer noch mehr über die Bedeutung des Globus auf dem Paramount Building oder über die Glaskästen weiss, ist gerne eingeladen, sein Wissen zu teilen. Dass das Gebäude als Vorbild für den Daily Planet bei Superman diente, wissen wir allerdings schon.

Hier noch ein frühere Beitrag zum Paramount Building und seinem Vorgänger, dem Putnam Building:

Jetzt hätte ich fast noch vergessen, einen Paramount Technicolor Filmvorspann zu zeigen, der aus der Anfangszeit des Gebäudes stammt, nämlich aus dem Jahr 1928. Farbe? Ja, ab der zweiten Hälfte der 1920er wurden vereinzelt schon Sequenzen in Zwei-Farben-Technicolor in Spielfilme eingefügt. Ton? Ja, auch, 1928 wurden an der Grenze vom Stumm- zum Tonfilm gelegentlich schon Musik und Geräusche als Teil des Filmes übermittelt.

Kommentare:

  1. Hi Schädel, ich war immer der Meinung, dass das Daily News Building an der 42nd Street das Vorbild für das HQ des Daily Planet ist. Das Paramount Building spielt - allerdings etwas abgewandelt - beim Spiderman-Film (Teil 1) eine gewichtige Rolle, als vom Balkon Mary Jane droht abzustürzen. Gruß, Dirk

    AntwortenLöschen
  2. Hi Dirk, ich würde sagen, wenn es darum geht, wer auch noch den Globus auf dem Dach hat, da dürfte das Paramount Building eindeutig vorne sein. Wenn es um den Globus in der Lobby geht, dann hat Dein Daily News Building gewonnen. Was Spiderman 1 angeht, da ist der Balkon, um den es hier geht, am fiktiven Nachbargebäude. Allerdings ist das Paramount Building ein paar mal gut im Bild.
    http://nygeschichte.blogspot.de/2011/09/spider-man-1-teil-8.html

    AntwortenLöschen