Sonntag, Oktober 21, 2012

Leon der Profi - Teil 3




Zeit, einen alten Faden mal wieder aufzunehmen. Ein anonymer Blogleser war so freundlich und hat mir einen Link geschickt, der das Rätsel um einen weiteren Drehort von "Leon der Profi" löst, nämlich um den Ort, an dem der Shoot Out am Ende des Films entstanden ist. Ich habe lange danach gesucht, immer und immer wieder, habe mit dem Google Street View das Gebiet um China Town rauf und runtergepflügt. Tasächlich liegt der Drehort aber ganz wo anders.

Hier sind die ersten beiden Teile der Serie über die Drehorte von "Leon der Profi":


An das Ende des zweiten Teils knüpfe ich nun an und an das nachfolgende Foto:



und so sieht der gleiche Ort im Google Street View aus:




Location F: 3816 Broadway


Im Prinzip war auf dem Ausgangsfoto alles an Informationen enthalten. Allerdings habe ich die nicht richtig entschlüsselt.




In der Mitte steht links unter GROCERY eine Hausnummer, die ich in Teil 2 als  zunächst als "1615 Broadway" entziffert hatte. Dann habe ich noch verschiedene andere vier- und dreistellige Nummern versucht. Auf die Idee, dass die Hausnummer aber jenseits der 3000 liegen könnte, bin ich nicht gekommen. Die richtige Hausnummer - und auch die kann man vom Schild oben ablesen, wenn man möchte - ist 3816 Broadway.

Und diese Hausnummer führt uns weit weit hinauf in den Norden der Insel Manhattan. Wir lassen den Central Park hinter uns und ebenso ehemalige Dörfer und heutige Stadtviertel wie "Morningside Heights", "Harlem", "Manhattanville" und "Hamilton Heights". Und dann, etwas unterhalb der "Washington Heights" und der dort nach New Jersey hinüberführenden "George Washington Bridge" landen wir schließlich am Drehort.







Ich schalte mal rüber zum Google Street View, den Drehort sieht man hier ungefähr in der Bildmitte:




Und mal eine Frontalaufnahme, es hat sich schon ein wenig was verändert in den letzten 18 Jahren, da ist nicht nur das Geländer links oben im Ausgangsfoto rot gestrichen worden:






Hier sehen wir den Block vom Norden her von der 159th Street:




Und nun nochmal das gleiche vom Süden her von der 158th Street:




Schauen wir jetzt mal in den Film hinein zum Vergleichen. Leider konnte ich nur eine ziemlich schlecht aufgelöste grieselige Version bei YouTube finden, aber ich denke, es reicht. Mathilda ist gerade Milch einkaufen...





...dann folgt eine Außenaufnahme, in der Mathilda von der 159th Street her gelaufen kommt und in dem Hauseingang zwischen den markanten Säulen verschwindet:







Ich komme mit dem Street View leider nicht auf den Bürgersteig, aber ungefähr dort, wo ich das K abgesetzt habe, natürlich hinter dem Auto, müsste die Kamera gestanden haben.




In rot eingezeichnet der Weg, den Mathilda im Film nimmt:




Nachdem Mathilda verschwunden ist, folgt eine Großaufnahme auf Gary Oldman, der hinter einer Ecke hervorlauert. Hinter welcher - ist mir nicht ganz klar, aber ich vermute, das die Kamera von der 159th Street aus nach Süden den Broadway hinunter filmte. Das Bildmaterial vom Street View ist hier schon älter und auch nicht wirklich überzeugend, aber ich baue das mal mit ein.





Das Gary Oldman alias DEA-Agent Norman Stansfield in der Nähe ist, bedeutet nichts Gutes. Und so wird Mathilda oben im Flur von einem SWAT-Team abgefangen, bevor sie zurück zu Leon in die Wohnung gelangen kann.






Doch der erste Versuch, den Profikiller in der Wohnung zu überwältigen, verläuft schlecht für das SWAT-Team. Danach folgt wieder eine Serie von Außenaufnahmen, die weitere eintreffende Polizeikräfte zeigt.




Ich habe mich mit dem Google Street View mal umgesehen, ob die auch in der Nähe entstanden sind - und siehe da - ich bin fündig geworden. Rechts nochmal der Drehort mit dem Hauseingang. Um zu dem Ort zu gelangen, wo die Polizeiwagen vorfahren, muss man einfach nur hinter dem Gebüsch um die Ecke, schräg nordwestlich ist dann die Kulisse im Hintergrund.



Das Ganze nochmal von oben. Der Hauseingang ist wieder mit einem Pfeil markiert, die ungefähre Position der Kamera mit einem K. Die Polizeiwagen dürften die 159th Street hinabgefahren sein. Links hinter den Wagen setzt die George Washington Ave den Verlauf der 159th Street fort.




Hier zum Vergleich Vergangenheit und Gegenwart:






Die nachfolgenden Sequenz müsste aus Gründen der Kontinuität vom Süden her den Broadway hoch aufgenommen worden sein:





Von oben gesehen müsste das etwa so aussehen:







Ich springe jetzt ein Stück voran zu der Einleitung der Szene, in der Leon während seiner Flucht aus dem Gebäude hinterrücks von Stansfield angeschossen wird.









Diese Sequenz scheint mir wirklich hinter dem säulenumrahmten Hauseingang neben 3816 Broadway entstanden zu sein, denn das Gegenüber auf der anderen Seite der Straße stimmt mit dem überein, was im Film zu sehen ist. Unten in der Mitte besagter säulenumrahmter Hauseingang, dann eine Drehung um 180 Grad und Blick auf die andere Seite des Broadways.





Na gut - das Grünzeug ist in den letzten 18 Jahren auch weitergewachsen, das ist nicht zu übersehen. Ich springe mal zwei Schritte weiter nach rechts und einen über den Broadway. Und dann sehen wir das Bankgebäude und auch die graue Gebäudeformation im Hintergrund stimmt überein. VIM Drugs rechts im Film ist mittlerweile auch verschwunden bzw. wird umgebaut.





Das Bankgebäude stammt aus dem Jahr 1920, der düstere Wohnblock dahinter von 1918. Und das Gebäude auf der anderen Seite, das als Kulisse / Drehort diente und das über einen Grundriss verfügt, der entfernt an gewisse, in diesem Land ungern gesehene Symbole erinnert, wurde schon 1908 gebaut und wird neben den Geschäftslokalen im Erdgeschoss vorwiegend als Mietshaus genutzt.





An anderer Stelle habe ich noch eine Sequenz aus dem Film gefunden, die zeitlich vor der Sequenz mit Leon und Stansfield liegt und ebenfalls in dem Hauseingang spielt, man achte im Hintergrund auf der anderen Straßenseite auf das VIM.






Mathildas Flucht aus dem Gebäude konnte ich dagegen nicht abschließend zuordnen. Es gibt zwar an der Nordseite einen unter Bürgersteigniveau verlaufenden Gang, aber der Zaun stimmt nicht mit dem im Film überein, welcher nur halbhoch zu sein scheint.










Hier die Nordseite des Gebäudes, ich vermute stark, dass die Sequenz nicht hier gedreht wurde:







Mit der Explosion der Handgranate, mit der Leon auch Stansfield mit in den Tod reisst, beende ich die Besichtigung des Drehortes am Haus Nummer 3816 Broadway. Da wir mittlerweile schon fast ortskundig sind, verzichte ich mal auf die erneute Gegenüberstellung mit Material aus dem Street View. Sieht so aus, als ob die damals in dem altehrwürdigen Haus massive Pyroeffekte gezündet haben. Warum es da zeitversetzt auch von links rummst, kann ich nicht sagen.
















Und siehe da, jetzt sind wir am Ort und auch am Zeitpunkt des Ausgangsfotos angelangt, das Haus kurz nach dem großen Knall:




Es gibt weiterhin Drehorte bei Leon der Profi, die noch nicht gefunden sind, also kann es durchaus sein, dass irgendwann ein weiterer Teil folgen wird. Die ersten zwei Teile der Serie findest Du hier:


Kommentare:

  1. Warum schreibst Du denn neuerdings so selten neue Artikel?

    AntwortenLöschen
  2. Hoffentlich wird irgendwann mal die 150min uncut version veröffentlicht.es gibt viele szenen die nie gezeigt wurden

    AntwortenLöschen