Dienstag, Juli 14, 2009

The Great Fire of New York 1835

Kapitel 194


Im letzten Kapitel habe ich das Ereignis schon erwähnt, hier gibt es noch ein paar schaurig schöne Bilder von der letzten wirklich großen Brandkatastrophe in New York City. In der Nacht vom 16. auf den 17. Dezember 1835 ging mitten im bitterkalten Winter ein Warenhaus an der heutigen Beaver Street in Flammen auf.


LIEBER BESUCHER, WEGEN DER GROSSEN BELIEBTHEIT DIESES BEITRAGS HABE ICH MICH ENTSCHIEDEN, DIESES KAPITEL NOCHMAL NEU ZU SCHREIBEN. DU FINDEST DIE ÜBERARBEITETE UND ERWEITERTE FASSUNG HIER:
http://nygeschichte.blogspot.com/2011/12/great-fire-of-new-york-1835-reloaded.html

DEAR VISITOR, I DECIDED TO CREATE A NEW (AND MAYBE BETTER) VERSION OF THIS POSTING. PLEASE FOLLOW THE LINK TO JOIN IT:
http://nygeschichte.blogspot.com/2011/12/great-fire-of-new-york-1835-reloaded.html

Schaedel (26-12-2011)



Angefacht durch starken Wind auf der einen Seite und starken Frost auf der anderen Seite, der die Löscharbeiten enorm behinderte, konnte sich das Feuer in Windeseile über das Viertel zwischen Wall Street und Coenties Slip, zwischen Broad Street und East River ausbreiten.


Für eine Katastrophe dieser Größenordnung sind zwei Todesopfer sehr wenig, aber zwischen 530 und 700 Gebäuden, vor allem Handel und Gewerbe, waren danach zerstört, was für viele Menschen zunächst einmal den Verlust des Arbeitsplatzes bedeutete.


Eine ausführliche und gut gemachte Beschreibung des Unglückes in englischer Sprache findet man bei den Bowery Boys oder bei Virtual NYC.
http://theboweryboys.blogspot.com/2009/03/podcast-great-fire-of-1835.html


Weiteres Material zum Großen Feuer von 1835:
http://www.virtualny.cuny.edu/FIRE/welcome.html
http://en.wikipedia.org/wiki/Great_Fire_of_New_York

Nachtrag:
Ich habe nachträglich noch ein Bild vom Tag nach der Katastrophe entdeckt, das ich noch nachreichen möchte:
(View of the ruins after the Great Fire in New York, Decr. 16th & 17th, 1835. As seen from Exchange Place) - (Schaedel 18/11/2010)

Kommentare:

  1. ich habe nix kapiert.

    AntwortenLöschen
  2. hallo Anonym, das finde ich bedauerlich, dass Du nix kapiert hast. Ich kann ja mal versuchen, kurz noch mal die wesentlichen Dinge zu erläutern. Abgebrannt ist damals das alte ursprüngliche New York, das sich an der Südspitze von Manhattan entwickelt hatte. Sie standen sicherlich eng an eng und bevorzugter Baustoff dürfte damals noch Holz gewesen sein. Das heißt, wenn es einmal richtig brennt und das Feuer nicht mehr unter Kontrolle zu bringen ist, geht das ganze Viertel drauf. Wie hier geschehen. Ein Kaufhaus an der Beaver Street war die Urzelle des Brands, dort ging es los. Der Wind, der zu jener Zeit blies, führte dem Feuer genug Sauerstoff zu, so dass es sich rasch weiter auf benachbarte Häuser ausbreiten konnte. Zugleich war es bitter kalt. Man mag ja meinen, dass das gut gegen Feuer wäre, aber nein. Durch die Eiseskälte wurden die Löscharbeiten massiv behindert, Löschwasser gefror in Transportbehältern und Schläuchen und war nicht mehr nutzbar. Und 1835 war die Technik, auf die die Feuerwehrleute zürückgreifen konnten, im Vergleich zu heute noch äußerst schlicht. Jetzt verstanden oder immer noch große Fragezeichen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, du hast mir nochmal sehr weitergeholfen! Jetzt wird mein Vorttrag bestimmt sehr gut ; )

      Löschen
  3. hoppla, da habe ich im dritten Satz etwas zu viel gelöscht. Mit "Sie" sind natürlich die alten Häuser gemeint, aus denen das Viertel bestand.

    AntwortenLöschen
  4. das ist echt schade gewesen .
    was war denn die Ursache ?
    Ich hab gehört ne kaputte Gasleitung oder ? :p

    AntwortenLöschen
  5. dann weisst Du wohl mehr wie ich, Anonym

    AntwortenLöschen
  6. hallo Anonym - die Antwort lautet:
    Kommentar-Moderation

    AntwortenLöschen
  7. ich frage mich wie sich die Stadt entwickelt hätte ohne das Feuer

    Übrigens wie kam es eigentlich zu dem Brand

    AntwortenLöschen
  8. Eine kaputte Gasleitung. Gas trat aus, wurde von Heizofen in der hähe entzündet und das ganze explodierte.

    Wenns euch interessiert:
    http://www.worldlingo.com/ma/enwiki/de/Great_Fire_of_New_York

    AntwortenLöschen
  9. Ich wollte das mit der Gasleitung ja eigentlich anzweifeln, habe dann aber nochmal nachgelesen in einem eigenen alten Artikel über das Astor House und festgestellt, dass es 1835 möglicherweise tatsächlich schon Gaslicht in Manhattan gab:

    "Das Gebäude dahinter mit dem Innenhof ist das "Astor House", errichtet 1834-36, und gehörte einst zur illustren Nachbarschaft von Barnum's American Museum. Es handelte sich dabei um ein Hotel, welches von John Jacob Astor gebaut und zunächst als "Park Hotel" eröffnet wurde, es verfügte über 309 Zimmer auf 6 Etagen, ausgestattet mit Gaslicht und Bädern und Toiletten auf jeder Etage."

    AntwortenLöschen
  10. eine sehr gute informative seite. ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen.

    AntwortenLöschen
  11. JAAAAAAAAAAA SEHR GUTE SEITE MAAN BENUTZ ICH FÜR SCHULE

    DANKE DIGGAHS

    AntwortenLöschen
  12. eY dANKIE FÜR DIE INFOS KANN ICH GUT FÜR MEIN SCHULPROJEKT GEBRAUCHEN
    DANKE DIGGAHS HAUT REIN :P ^^

    AntwortenLöschen
  13. ja vielen dank an alle, ich muss auch ein englisch referat darüber halten und das hat mir echt sehr geholfen!

    AntwortenLöschen
  14. Schaedel12:40 nachm.

    an alle, die die Quelle hier für Projekte im Englischunterricht genutzt haben: YOU ARE WELCOME !

    AntwortenLöschen
  15. Thaaaaanks, that article was so helpful! I love you all guys :)

    AntwortenLöschen
  16. danke hat uns bei englisch sehr geholfen xD

    AntwortenLöschen
  17. mir hats leider nich geholfen sorry. trotzdem gute seite

    AntwortenLöschen
  18. Echt tolle Seite. Ich muss auch ein Referat darüber halten. Hat mir echt geholfen, dankee :D Katha ist doof

    AntwortenLöschen
  19. Ich find das schon gut ,was du geschrieben hast :D
    Aber ist das denn alles richtig ,denn ich brauch sowas für ein Englischreferat ?

    AntwortenLöschen
  20. hallo Anonym - tja, das ist der Vorteil, wenn man die Schule schon 20 Jahre hinter sich gelassen hat und solche Beiträge aus reinem Vergnügen schreiben kann: man kann schreiben, was man möchte.

    ich versuche natürlich, die Informationen aus den englischsprachigen Quellen so genau wie möglich wiederzugeben. Ob allerdings das, was in den englischsprachigen Quellen steht, alles so richtig ist, das ist die Frage. Hundert Prozent kannst Du - denke ich - nicht erwarten.

    AntwortenLöschen
  21. lol sehr aktiv ^^

    AntwortenLöschen
  22. echt gut danke

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,
    Ich hätte eine Frage:
    Ich muss im Englisch Unterricht eine Seite zu dem genannten Thema erarbeiten.
    Demzufolge bin ich auf mehreren Webseiten unterwegs. Nun habe ich hier von 2 Todesopfern gelsen, auf einer anderen Seite von 20.
    Also was stimmt denn jetzt?
    Danke schonmal im Vorraus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau das habe ich mich auch gefragt

      Löschen
  24. Hallo;
    Ich habe noch mal ne Frage jetzt. Ich habe alles mögliche gelesen und die Geschichte um das Feuer ungefähr so rausgefunden: Feuer in eisieger nacht vom 16. 17. angefangen durch geplatze gasleitung und dann durch ofen entzündet. alles abgebrannt also die ganze südspitze. philadelphia hat dieses auch gesehen und ist zur hilfe geeilt. und noch ein bisschen mehr.

    Könnt ihr mir das so ungefähr bestätigen und sagen wie viele todesopfer es gab?
    Danke im vorraus. LG anonym... xD

    AntwortenLöschen
  25. hallo liebe Hilfesuchenden. Nun steht Ihr genau vor dem gleichen Problem, das ich auch häufiger habe, wenn ich hier Beiträge schreibe: inhaltlich von einander abweichende Quellen. Da es nun leider keine allwissende Instanz gibt, die das Problem für einen lösen kann und Augenzeugen, die beim Brand von 1835 dabei waren, heute auch wohl nicht mehr aufzutreiben sind, bleibt nur ein Ausweg: man schreibt es genauso nieder, wie man es erlebt. Also: es gibt von einander abweichende Quellen, manche sprechen von XXX Toten, andere von XXX Toten, ich halte die Variante A oder B für wahrscheinlicher, weil.... Sich mit Geschichte zu befassen bedeutet immer auch ein wenig Unwissenheit Preis geben zu müssen.

    AntwortenLöschen
  26. Der vollständigste Beitrag, den ich zum Brand von 1835 recherchiert habe, ist die Reloaded-Version, die am Anfang verlinkt ist. Der Ursprungsbeitrag hier ist von 2009, die Reloaded-Version von Dezember 2011, selbst die ist jetzt schon wieder drei Jahre alt. Ich schließe nicht aus, dass das heute verfügbare Quellenmaterial im Internet sich schon wieder weiterentwickelt hat und ganz andere Informationen zur Verfügung hält, als dies vor drei Jahren der Fall war. Insofern ist das nicht ungewöhnlich, das Informationsbrüche auftreten. Viel Glück beim Aufsatzschreiben und trotz Informationsbrüchen viele gute Noten wünscht Euch der Schaedel

    AntwortenLöschen
  27. ich sitze jetzt hier mit meiner englisch präsentations gruppe und dachten, dass diese seite etwas bringt. doch wir wurden leider komplett enttäauscht, da sie derbe whääk ist, shesh

    AntwortenLöschen
  28. watt is "derbe whääk", shesh?

    AntwortenLöschen